Fraunhofer Gesellschaft

Helmholtz Gesellschaft








Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

EUROPÄISCHE UNION


Europäischer Sozialfonds







Komm mach Mint


Logo MINTiFF-Network


EHEMALIGE MITARBEITER/-INNEN


PROJEKTLEITERIN

Dr. phil. Marion Esch

Marion Esch studierte Medienwissenschaften, Politologie und Erziehungswissenschaften an der Technischen Universität Berlin und promovierte dort am Institut für Medienwissenschaften. Von 1996 bis 2002 war sie wissenschaftliche Leiterin und von 2003-2005 im Vorstand der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin e. V. (EAF) tätig. Ab 2002 war sie Hochschulassistentin am Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF). In dieser Funktion arbeitete sie an Fragen des Gender Mainstreaming im Qualitätsmanagement technischer Hochschulen und war zugleich wissenschaftliche Leiterin der Femtec und des Femtec-Network, einer in Deutschland bisher einzigartigen Private-Public-Partnership-Initiative von führenden Technologieunternehmen und technischen Universitäten, die sich zum Ziel gesetzt haben, mehr junge Frauen für naturwissenschaftlich-technische Studiengänge zu gewinnen und neue Formen der Ausbildungszusammenarbeit an der Schnittstelle von Industrie und Universitäten zu entwickeln. Zudem war sie von 2006 bis 2007 Projektleiterin des von der EU-Kommission geförderten EuroWistdom-Projektes, das zum Ziel hatte, erfahrene Drehbuchautoren/innen zu inspirieren, Themen aus Naturwissenschaft und Technik aufzugreifen und attraktive Berufrollenvorbilder für jungen Frauen zu kreieren. Während der Laufzeit von Dezember 2007 bis Juni 2013 leitete Marion Esch das Projekt MINTiFF.

E-Mail: marion.esch@minteee.org



WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER

Dr. phil. Christoph Falkenroth

Christoph Falkenroth studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. und promovierte mit einer interdisziplinären Arbeit am dortigen Institut für Musikwissenschaft. Im Anschluss arbeitete er als wissenschaftlicher Autor, freier Journalist und Multimedia-Autor. 1996/97 absolvierte er an der Vorläuferinstitution der Internationalen Filmschule Köln eine Ausbildung zum Drehbuchautor. Für verschiedene Produktionsfirmen und Sender schrieb und adaptierte er zahlreiche Drehbücher unterschiedlicher Genres und entwickelt fiktionale Formate. Er war sechs Jahre Mitglied im Vorstand des VDD (Verband Deutscher Drehbuchautoren), ist Mitglied der "Deutschen Akademie für Fernsehen". Von September 2008 bis zum Projektende im Juni 2013 arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektkoordinator bei MINTiFF.

E-Mail: falkenroth@minteee.org



SEKRETARIAT

Anja Hertzberg

Anja Hertzberg hat Erziehungswissenschaften und Neuere Deutsche Philologie an der TU Berlin studiert und neben dem Studium u.a. als Produktionsleiterin und Dramaturgin für TV-Features für den SFB und eine Berliner TV-Produktionsfirma gearbeitet. Neben ihrer langjährigen Tätigkeit am FG Qualitätswissenschaft arbeitet sie als Theaterpädagogin. Von 2008 bis 2013 war sie Mitarbeiterin bei MINTiFF.

Telefon: +49 (0) 30 / 314 78797
E-Mail: anja.hertzberg@tu-berlin.de



WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN

Dipl.-Päd. Jennifer Grosche

Jennifer Grosche studierte Erziehungswissenschaft zunächst an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und anschließend an der Freien Universität Berlin. Schwerpunkte ihres Studiums waren Sozialisationsforschung, Frauenstudien/
Frauenforschung und pädagogische Psychologie. Von 2007 bis Anfang 2011 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Projekts MINTiFF.



WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER

Carsten Schneider, M. A.

Carsten Schneider studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin. 1999 schloss er sein Studium mit einer Magisterarbeit zur Spannungsdramaturgie im Spielfilm ab und arbeitet seitdem als Dramaturg. Von 2000-2002 lehrte er als Lehrbeauftragter Stoffentwick- lung an der Freien Universität Berlin und war von 2001-2002 Redakteur der Drehbuchzeitschrift Script des Verbandes Deutscher Drehbuchautoren. Von 2002-2008 ging er als Künstlerischer Mitarbeiter an die Hochschule für Film und Fernsehen, Potsdam-Babelsberg, wo er Dramaturgie und Stoffentwicklung lehrte und als Projektleiter die Drehbuchentwicklung, Produktion und Post-Produktion insbesondere von Genre-Filmen betreute. Von Juli 2009 bis Anfang 2011 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei MINTiFF.




STUDENTISCHE MITARBEITERIN

Andrea Haevelmann

Andrea Haevelmann studiert seit 2005 Psychologie an der Freien Universität Berlin. Von Februar 2008 bis Anfang 2011 arbeitet sie als studentische Mitarbeiterin bei dem Projekt MINTiFF.






STUDENTISCHE MITARBEITERIN

Henriette Pfeifer

Henriette Pfeifer studiert seit Oktober 2005 Psychologie an der Freien Universität Berlin. Von Februar 2008 bis Anfang 2011 arbeitet sie als studentische Mitarbeiterin bei dem Projekt MINTiFF.



EWS +++ NEWS +++ NE

Das Projekt MINTiFF
ist beendet!

Seit Ende Juni 2013 ist das
Projekt MINTiFF in der be-
kannten Form beendet. Als
Nachfolgeorganisation ist die
"Stiftung für MINT-Entertain-
ment-Education-Excellence"
gegründet worden.
Informationen dazu finden
Sie demnächst unter
www.minteee.org!

News Archiv


Videos der 3. Internationalen MINTiFF-Konferenz
Die Mitschnitte der Konferenzvorträge und Diskussionen finden Sie hier!

------------

Neue Einblicke ins Gehirn
Am 27. Februar 2013 trafen sich Fernsehschaffende und Wissenschaftler/-innen zu einem MINTiFF Science-Event im MPI für Neurobiologie in Martinsried. Einladungstext und Programm finden Sie hier!

------------

3. Internationale MINTiFF-Konferenz
Am 7. Februar 2013 fand in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften die 3. und vorerst letzte Internationale MINTiFF-Konferenz statt. Das Programm finden Sie hier!

------------

Science Event zum Thema Robotik
Am 20. Dezember 2012 fand am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ein MINTiFF Science Event zum Thema Robotik statt. Weitere Informationen hier!

------------

Der 4. MINTiFF- Ideenwettbewerb
Die Jury des 4. MINTiFF- Ideenwettbewerbs hat getagt und drei Projekte mit je einem MINTiFF-Fellowship ausgezeichnet. Das Ergebnis finden Sie hier.

------------

MINTiFF auf der "Langen Nacht der Wissenschaften Berlin 2012"
Am 2. Juni fand im "Haus der Katalyse" eine "Lecture on Entertainment-Education-Excellence" statt, gehalten von Dr. Nediljko Budisa vom Institut für Chemie an der TU Berlin.

------------

MINTiFF Konferenzbroschüre
Die umfassende Dokumentation der 1. Internationalen MINTiFF-Konferenz ist erschienen. Sie steht hier zum Download bereit.

------------
MINTiFF als Impulsgeber
Hans-Hinrich Koch, Autor und Produzent ( ndF: neue deutsche Filmgesellschaft Berlin mbH) hat unter dem Titel "MINTiFF - Impulsgeber für deutsche Filmemacher" einen lesenswerten Artikel veröffentlicht. Sie finden ihn hier!
------------

Preisträger/-innen des 3. MINTiFF-Ideenwettbewerbs
Die Namen der Preisträger/-innen des 3. MINTiFF-Ideenwettbewerbs finden Sie hier!
------------

Vorträge der 2. MINTiFF-Konferenz
Die Vorträge der 2. Internationalen MINTiFF-Konferenz sind online. Sie finden Sie hier.
------------

MINTiFF geht in die zweite Runde
Am 1. Mai 2011 ist MINTiFF in die zweite Runde gestartet, erneut gefördert vom BMBF und dem Europäischen Sozialfonds.

------------

Preisträger/-innen des 2. MINTiFF-Ideenwettbewerbs
Die MINTiFF-Fellows des Jahres 2010 finden Sie hier.

------------

MINTiFF auf der ILA
Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung bot die Gelegenheit zu einem außergewöhnlichen MINTiFF-Science-Event. Am 10.06.2010 begann der geführte Besuch um 09:15 Uhr mit einer Besichtigung der EADS-Fluggeräte-Schau. Im Laufe des Tages wurden vom Forschungsairbus A320 bis zum humanoiden Roboter SpaceJustin weitere Highlights besichtigt. Einen Bericht aus Teilnehmer/-innensicht finden Sie hier.

------------

MINTiFF bei der "Langen Nacht der Wissenschaften 2010"
Auch im Jahr 2010 bot MINTiFF wieder eine exklusive Tour im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften an. Im Zentrum standen dieses Mal die Themen Molekulare Genetik sowie eine Besichtigung des Forschungsreaktors BER II. Den Bericht dazu finden Sie hier in der Rubrik "Science meets Fiction".

--------

Letzter Science-Event:
„Mathematik in Realität und Fiktion – Wie mathematisch ist unser Leben?“
Das Forschungszentrum „Matheon – Mathematik für Schlüsseltechno-logien“ und MINTiFF luden Filmschaffende am Nachmittag des Berlinale-Eröffnungstages ein zum Science-Event „Mathematik in Realität und Fiktion – Wie mathematisch ist unser Leben?“ Einen Bericht aus Teilnehmersicht finden Sie hier.